Da wir die Bundesschule für Haut- und Körperoptimierung des Bundesverbandes Kosmetik und Fußpflegebetriebe Deutschlands e.V. sind, sind wir berechtigt Ihnen verschiedene Zertifikate und Urkunden im Namen des Verbandes auszustellen.

In unserer Funktion als Fachdozent für Laser-Haarentfernung des o.g. Verbandes, können Sie versichert sein, dass wir Sie gezielt schulen.

Durch die Absolvierung des Theorie-Modul ,,Grundlagen der Haut und deren Anhangsgebilde´´ und der erfolgreichen Teilnahme am Praxis-Modul „Optische Strahlung“ erhalten Sie eine Urkunde über die Fortbildung.

Sie dürfen dann den Titel „Fachfrau/ Fachmann für Laserhaarentfernung VFK“ des Bundesverbandes Kosmetik und Fußpflegebetriebe Deutschlands e.V. tragen.

Dieser Titel, des Bundesverbandes, kann nur exklusiv über unsere Bundesschule erworben werden.

Es sei an dieser Stelle nochmal erwähnt, dass Ihnen und Ihrem Team für diese Fortbildung keine weiteren Kosten entstehen, da diese bereits im Geräte Komplett-Preis enthalten sind.

Theorie-Modul ,,Grundlagen der Haut und deren Anhangsgebilde´´


Die Theorie-Unterlagen erhalten Sie direkt nach dem Gerätekauf, sodass Sie sich dieses Wissen aneignen können.

Schwerpunkte des Theorie-Moduls:

Anatomie der Haut

  • Kenntnisse über den Aufbau der Haut
  • Epidermis
  • Dermis
  • Subkutis

Physiologie der Haut und deren Anhangsgebilde

  • Verstehen von Zusammenhängen und Funktionsweisen der Haut
    • Barriere-und Stoffwechselfunktion
    • Thermoregulation
    • Immunsystem
  • Kenntnisse über die Hautanhangsgebilde
    • Haare
    • Nagelorgan
    • Schweißdrüsen
    • Talgdrüsen

Veränderungen der Haut und Hauterkrankungen

  • Hautalterung (intrinsische und extrinsische Hautalterung)
  • Hauterkrankungen
  • Akne (Hauptformen und Sonderformen)
  • Rosazea
  • Periorale Dermatitis
  • Infektionen (bakterielle und virale)
  • Allergien (Reaktionstypen)
  • Ekzeme (Arten)

Praxis-Modul „Optische Strahlung“

Schwerpunkte des Praxis-Moduls:

Gesetzliche Grundlagen

  • Hier erklären wir Ihnen alles was Sie zukünftig beachten müssen

Anatomie und Physiologie der Haut und Ihrer Anhangsgebilde

  • Wiederholung der Inhalte des Theorie-Moduls, welches Sie selbstständig bereits verinnerlicht haben

Physikalische Grundlagen des Laserstrahlung

  • Hier erklären wir Ihnen alles was Sie dbzgl. Wissen sollten

Biologische Wirkungen des Laserstrahlung

  • Hier beschäftigen wir uns mit der Wirkungsweise der dauerhaften Haarentfernung

Behandlungsparameter und Geräteeinstellungen

  • Hier besprechen wir gemeinsam welche Geräteeinstellung was bewirkt, sodass Sie wissen was die Geräteautomatik steuert, wobei Sie die Parameter auch manuell anpassen können

Risiken

  • Hier erklären wir Ihnen vieles bzgl. der Minimierung von Anwendungsfehlern und welche Bereiche bzw. Hautveränderungen nicht behandelt werden dürfen

Schutzbestimmungen- und Maßnahmen

  • Ergänzend zu den Risiken erklären wir Ihnen hier alles zum Eigenschutz und zum Patientenschutz

Kontraindikationen, Risiken und Nebenwirkungen

  • Hier besprechen wir wie eine Kunden-/ Patientenaufklärung gestaltet werden kann/ sollte, dazu erhalten Sie von uns Beispiele für Aufklärungs- und Behandlungszustimmungs-Vordrucke, diese decken die Thematiken Kontraindikationen, Risiken und Nebenwirkungen ab

Anwendungsplanung

  • Hier geben wir Ihnen ein Teil unseres Know-how weiter, sodass Sie Ihren Kunden/ Patienten optimal betreuen können und fundierte Empfehlungen aussprechen können

Praktische Übungen

  • Jetzt ist es an Ihnen, unter unserer Aufsicht, die ersten Übungen mit Ihrem neuen Diodenlaser von FachAUSSTATTER.de zu absolvieren
  • Es erfolgt die erste Anwendung an einem Probanden

Laserschutzbeauftrager

Sollten Sie noch keinen Laserschutzbeauftragten nach §5 der deutschen Verordnung zum Schutz der Beschäftigten vor Gefährdungen durch künstliche optische Strahlung (OStrV) in Ihrem Unternehmen haben, sprechen wir Ihnen gern eine Empfehlung von einen zugelassenen Anbieter für einen Onlinekurs aus. Ihre Kosten belaufen sich bei diesem Anbieter auf 250€ netto.

Arbeitgeber haben die Pflicht, falls sie nicht selbst über die erforderlichen Fachkenntnisse verfügen, vor der Aufnahme des Betriebs von Lasern der Klassen 3R, 3B und 4 einen Laserschutzbeauftragten mit Fachkenntnissen schriftlich zu bestellen. Die Fachkenntnisse sind durch die erfolgreiche Teilnahme an einem Lehrgang nachzuweisen und durch regelmäßige Fortbildungen auf dem aktuellen Stand zu halten (OStrV § 5 Absatz 2). Eine Auffrischung aller 5 Jahre ist vorgeschrieben.

Gern können Sie jederzeit mit Ihren Fragen auf uns zukommen.

0%
Bis zu 75 % kürzere Behandlungszeiten

Starten Sie jetzt mit den Technologien der Zukunft

So übertreffen Sie die Erwartungen Ihrer Kunden/ Patienten

Kontakt aufnehmen